fahrrad rost entfernen

Rost am Fahrrad entfernen – Tipps und Tricks

Kaum ist es etwas kälter draußen, beginnen die Streuarbeiten. Straßen sind voller Salz, das Fahrrad will man aber trotzdem verwenden. Doch zusammen mit der Feuchtigkeit in der Luft, kann sich an metallischen Stellen schnell Rost bilden. Stark befallen sind dabei oft die Fahrradkette und die Gangschaltung. Beides wichtige Komponenten für das Fahrrad, wie kann man diese also wieder vom Rost befreien? Gibt es Hausmittel? Wir geben Tipps und Tricks in diesem Artikel.

1. Überprüfung:

Bevor es mit der Rostentfernung am Fahrrad losgehen kann, sollte das komplette Rad auf Rost überprüft werden. Es muss festgestellt werden, wie weit der Rost schon eingedrungen ist. Nicht so schlimm ist gewöhnlicher Flugrost oder Rostflecken, die man schnell entfernen kann. Allerdings gibt es auch Fahrräder, die dermaßen verrostet sind, dass sie kaum mehr einsatzfähig sind. Für eine genaue Überprüfung sollten Sie das Fahrrad einmal komplett reinigen.

Fahrrad reinigen:

Schnell und einfach geht die Fahrrad Reinigung mit einem Hochdruckreiniger. Man sollte allerdings beachten, dass die Kette nicht direkt in Kontakt mit dem Wasserstrahl kommt, da sonst sämtliches Schmierfett ausgewaschen wird. Für möglichst reibungslosen Betrieb ist dieses unmissbar. Alternativ zum Hochdruckreiniger ist natürlich auch ein Gartenschlauch geeignet, wenn nicht sogar besser.

Ein wichtiger Grund, warum man das Fahrrad von Schmutz und Verkrustungen befreien sollte, ist, dass diese Feuchtigkeit aufsaugen, welche wiederum zu neuem Rost führt. Ein gepflegtes, glänzendes Fahrrad ist immer das A und O um Rost zu vermeiden. Nicht umsonst halten viele Menschen ihre Fahrräder penibel sauber, um sie ihr Leben lang zu verwenden.

Arten von Rost:

Bei Fahrrädern kommen wie bereits erläutert zwei Arten von Rost vor, einmal einfache Rostflecken, zum anderen richtig eingedrungener Rost. In diesem Artikel zeigen wir Methoden auf, wie man einfachen, Oberflächlichen Rost schnell entfernen kann. Es sollte klar sein, dass tragende Teile am Fahrrad, die komplett Durchgerostet sind definitiv ausgetauscht oder geschweißt werden müssen.

2. Rost am Fahrrad entfernen:

Cola Rost Entfernen Hausmittel – Cola und Alufolie:

Im Internet kursieren zahlreiche Mythen über eine sehr einfache Methode zur Rostentfernung. Wir haben in unserem Artikel Rost mit Cola entfernen aufgeklärt, ob es funktioniert und wie man es verwenden kann. Für Rostflecken am Fahrrad ist diese Methode sehr gut geeignet und wir empfehlen ihnen unseren Artikel einmal durchzulesen.

Rostentferner:

Sehr empfehlenswert für die Entfernung von Rost am Fahrrad sind sogenannte Rostentferner oder Rostumwandler. Sie wandeln den Rost mittels einer chemischen Reaktion um und verhindern weitere Rostbildung an der entsprechenden Stelle. Rostentferner enthalten verschiedene Säuren, die den Rost zu einem Komplex umwandeln. Hier finden Sie mehr zu Rostumwandler.

Rost manuell entfernen:

Eine eher unpraktische Methode um Rost am Fahrrad zu entfernen, ist manuell. Man kann Rost im Normalfall einfach abschleifen und anschließend die Stelle wieder neu lackieren. Dies ist sinnvoll bei Gartenzäunen oder anderen gut zugänglichen Dingen, wozu kleine Teile am Fahrrad nicht zählen. Nichteinmal mit einer Drahtbürste kann man den störenden Rost am Fahrrad entfernen, da sehr kleine Stellen praktisch unmöglich sind.

3. Rost am Fahrrad vorbeugen:

Nachdem man das Fahrrad von Rost befreit hat, sollte man in Zukunft Zeit investieren, Rost vorzubeugen. Optimal eignet sich dafür eine regelmäßige Reinigung und Politur des Rahmens. Diesen kann man auch mit einem Wachs überziehen, das eine extra Schutzschicht bildet. Alternativ kann man mit normalem Fett eine kleine Schicht auftragen, die ebenfalls wie eine Schutzschicht gegen Rost wirkt. Um Rost an der Fahrradkette vorzubeugen, empfiehlt es sich, diese regelmäßig gründlich zu fetten. Dadurch ist diese im Normalfall genug geschützt.

Schreibe einen Kommentar

*