Poliermaschinen Vergleich 2017

Egal ob vor dem Verkauf eines Gebrauchtwagen oder einfach um das geliebte Auto wieder einmal so richtig auf Hochglanz zu bringen, man sollte es polieren. Den günstigsten Weg geht man mit einer eigenen Poliermaschine. Doch welche ist die Richtige? In unseren Poliermaschinen Vergleich haben wir für sie exklusiv einige der besten Modelle auf dem Markt und einige der relevantesten Poliermaschinen Tests vorgestellt. Von sehr günstigen Geräten, bis hin zu richtigen Profi Poliermaschinen ist für jeden Bedarf etwas dabei. Daneben stellen wir ihnen einen detaillierten Kaufratgeber zur Verfügung, damit sie beim Poliermaschinen Kauf auf alles wichtige achten. Wer sich anschließend direkt für die passende Politur interessiert wird im Autopolitur Vergleich sicherlich fündig.

Unsere Empfehlung:

Kunzer 7PM03

Die Kunzer 7PM03 ist eine mittelpreisige Poliermaschine, die trotzdem nicht zu unterschätzen ist. Die Kunzer 7PM03 ist die ideale Lösung für Heimwerker und Normalverbraucher. Einige Mängel, wie ein hohes Gewicht und wenig mitgeliefertes Zubehör, können trotz Allem nichts am Titel des Preissiegers in unserem Poliermaschinen Vergleich ändern.

Preis prüfen auf *Details

Warum sich eine Poliermaschine lohnt:

auto-788747_1920Eine Poliermaschine kann man für viele Oberflächen nutzen. Allein für die Autopolitur lohnt sich eine Poliermaschine immens. Überlegt man sich, welche Wert ein ungepflegtes Auto hat, kann man sich ausrechnen wieviele Maschinen man hätte kaufen können. Die Alternative, in einer Autowerkstatt eine professionelle Politur machen zu lassen ist leider sehr teuer und nach 2 bis 3 Mal, hat man schon einige hundert Euro verloren, die man in eine Poliermaschine stecken hätte können.

Klar man kann das Auto auch alle 3 Monate von Hand polieren. Doch sind wir mal ehrlich, 5 Stunden allein für ein poliertes Auto, wenn man in knapp einer Stunde fertig sein kann? Da lohnt sich die Investition nochmals. Aus externen Poliermaschinen Tests konnten wir schließen, dass eine Poliermaschine als langfristige Investition durchaus Sinn macht, solange diese langlebig ist. Die besten Modelle sind dabei die von Bosch und Flex.

Informationen rund um Poliermaschinen:

Poliermaschine Funktion:

Bevor wir uns an die Analyse verschiedener Poliermaschinen Tests machen, sollte man sich zunächst überlegen, wie funktioniert eine Poliermaschine überhaupt? Denn um keine Fehler beim Kauf der Maschine zu machen, sollte man wissen wie sie wirkt. Dabei ist es relativ simpel. Die Maschinen sind mit einem Teller ausgestattet, an den man verschiedene Polierkissen aufbringen kann. Entscheidend ist deren Auswahl, da sie unterschiedlichste Funktionen anbieten. Das Gerät selbst ist mit einem Motor ausgestattet, welcher den Teller antreibt. Der rotierende Teller wird zur Verwendung auf die entsprechende Stelle des Autos gedrückt und man arbeitet sich über das komplette Fahrzeug hinweg. Dies erinnert stark an Exzenter Schleifgeräte, deren Funktionsweise sehr ähnlich ist. Doch anstatt einem groben Schleifpapier werden feine Kissen aufgebracht, welche den Lack des Autos polieren. Dazu verwendet man verschiedene  Polituren, die auf dem Polierkissen der Maschine aufgetragen werden.

Verschiedene Arten von Poliermaschinen:

Es gibt hauptsächlich zwei verschiedene Arten von Poliermaschinen. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in den Bewegungen, die der Teller macht.

bosch-professional-gpo-14-ce1. Rotations Poliermaschine:

Die normalen Rotationsmaschinen, deren Teller wie der Name impliziert komplett rotiert. Viele billigere Maschinen nutzen diese Technik, es sind aber nicht alle Geräte unbrauchbar. Wählt man einen guten Hersteller, kann man auch mit dieser Technik die besten Ergebnisse erzielen. Aus Erfahrung haben Exzenter Poliermaschinen allerdings die Nase vor, so auch in vielen Poliermaschinen Tests.

flex-xc34012. Exzenter Poliermaschinen:

Exzenter Poliermaschinen arbeiten nicht mit vollständigen Kreisbewegungen. Sondern bewegen sie ihren Teller nur einige Millimeter nach vorn und zur Seite. Dadurch hat man beim Bedienen der Maschine weniger Drang in eine Richtung, die Maschine vibriert aber stärker. Je nach Maschine kostet dies einiges an Kraft, die Maschine andauernd in Bewegung halten. Exzenter Maschinen sind meistens preislich teurer, dafür ist die Technik im Gesamten auch bei Schleifmaschinen angesehener. Rotierende Teller werden heutzutage zum Schleifen eher gemieden.

makita-exzenterschleiferSchleifmaschine zum Polieren verwenden:

Das Grundprinzip der Poliermaschine ist exakt das Selbe, wie das von sogenannten Exzenter Schleifmaschinen. Diese betreiben auch elektrisch einen Teller, der in Bewegung gebracht wird. Die Exzenterschleifer kann man daher, solange ein richtiger Aufsatz vorhanden ist perfekt als Poliermaschine einsetzen. Ein besonderer Vorteil ist, dass man mit diesen Maschinen direkt ein 2 in 1 Gerät hat und dadurch Geld spart. Analog dazu kann man auch direkt einen Exzenter Poliermaschine kaufen und spart damit Geld. Da viele Geräte ihre Aufsätze einfach mit einem Klettverschluss sichern, kann man sehr einfach die passenden Aufsätze anbringen.

Akku Poliermaschine:

akku-poliermaschineMan kennt das Problem, egal an welchem Gerät, man ist immer an ein Kabel gebunden. Doch immer mehr Maschinen haben hochwertige Akkus verbaut, welche genügend Leistung bringen auch ohne Kabel arbeiten zu können. Zumal viele Verwender von Poliermaschinen das Auto auf einem Parkplatz polieren, somit weiter weg von einer Steckdose sind als in der Garage. Erfahrungsgemäß und gemäß einiger Poliermaschinen Tests gibt es allerdings ein kleines Problem mit akkubetriebenen Poliermaschinen und Geräten allgemein. Die Akkus machen die Geräte zum einen schwerer, zum anderen sind die Akkus schnell verbraucht und man benötigt einen Ersatzakku. Die Ideale Lösung ist, wenn man einheitliche Geräte einer Marke kauft, so können beispielsweise alle neueren Bosch Akkus in allen Geräten verwendet werden. Egal ob Akkuschrauber, Bohrmaschine oder Heckenschere.

Poliermaschine Marken:

Auf dem Markt der Poliermaschinen findet man einige dominante Marken, welche schon Jahrzehnte Erfahrung in ihren Gebieten mitbringen. Darunter zählen Marken wie Flex, Bosch, Makita, TecTake oder Einhell. Meist haben die Marken mehrere Poliermaschinen im Angebot und es liegt frei, für welche Variante man sich entscheidet. In Poliermaschinen Tests finden sich zumindest alle der genannten Marken wieder und konnten beweisen, ob sie ihrem Ruf gerecht werden. Besonders hervorheben sollte man allerdings die Einhell Poliermaschinen und die Flex Poliermaschinen. Schließlich ist das Interesse an Marken, die man bereits aus anderen Bereichen kennt immer groß.

Das normale Verbraucherverhalten lenkt beim Poliermaschinen Kauf direkt zu den Marken die man beispielsweise von der Säge, den Schleifmaschinen oder anderen Geräten die man bereits besitzt kennt. So findet man nicht zu selten eine einheitliche Sammlung an Heimwerker Geräten der selben Marke in der eigenen Heimwerker Werkstatt.

dollarWas kostet eine Poliermaschine?

Preislich variieren die Maschinen deutlich. Angefangen bei relativ schwachen Billig-Geräten mit einem Preis von circa 30 Euro, bis hin zu absoluten Profi Poliermaschinen, die dann bis zu 500 Euro kosten können. Im preislichen Mittelfeld findet sich allerdings die Mehrheit der Poliermaschinen, die auch von den Kunden am meisten gekauft werden. Im Schnitt geben Kunden deshalb circa 100 Euro für eine gute Poliermaschine aus, sollte man direkt einen Exzenterschleifer bevorzugen, um ihn noch in anderen Bereichen außerhalb des Autos zu verwenden, kann man mit einem Preis von 120 Euro rechnen. Bei diesen Geräten  ist allerdings Acht zu geben, dass man eine ausreichende Leistung hat, da man zum Schleifen mehr Kraft benötigt.

Poliermaschinen Tests umfassen meist sowohl billigere Geräte, oft werden aber auch hochwertigere Produkte teurer Markten präsentiert Über unseren Produktfilter können sie anhand des Preises die jeweiligen Poliermaschinen finden.

Beim Poliermaschinen Kauf sollte man trotz den verlockenden Preisen vorsichtig sein. Sehr günstige Produkte sind oftmals kaum zu vergleichen mit teureren Markenprodukten. Meistens handelt es sich bei den billigeren Varianten um NoName Geräte, die oftmals keine Garantie oder Wartung übernehmen. Am besten fährt man mit dem Kauf einer qualitativ guten Maschine, die viele Jahre gute Leistung bringt und nicht nach kurzer Zeit in den Elektroschrott wandert.

shopping-cart-1105049_1280Wo kann man Poliermaschinen kaufen?

Der klassische Weg führt einige Autominuten in den Baumarkt in der Nähe. Daneben gibt es noch einige Marken-Fachhändler, die jeweils ihre eigene Marke vertreiben. Seit einigen Jahren wächst mit dem Internethandel und damit besonders mit Amazon ein großer Konkurrenz zu lokalen Geschäften. Fast alle Produkte die sie im Baumarkt finden, werden sie in der gleichen Qualität auch auf Amazon finden. Sogar die gleichen Produkte sind zu finden. Der entscheidende Unterschied ist allerdings, dass auf Amazon die Preise meist um einiges billiger sind als im Fachhandel. Dies hat einige Gründe: Zum einen gibt es auf Amazon zu den Produkten jeweils mehrere Anbieter, welche in direkter Konkurrenz zueinander stehen. Dadurch kann man mit etwas Glück eine sehr sehr günstige Maschine kaufen, für die man im Baumarkt doppelt so viel hätte zahlen müssen.

Aus eigener Erfahrung und verschiedenen externen Poliermaschinen Tests, können wir den Kauf von Materialien zum Heimwerken im Internet und speziell auf Amazon empfehlen. Deshalb haben wir, damit sie nicht lange stöbern müssen einige Produkte direkt zu Amazon verlinkt. Das beste daran ist, dass die Geräte einige Tage nach der Bestellung direkt und bequem zuhause eintreffen.

Noch mehr Equipment fürs Heimwerken finden Sie auf dem Werkzeugkoffer-Vergleichsportal, wo ihnen viele Informationen rund um die ideale Grundausrüstung für Reparaturen und anderen Tätigkeiten geboten werden.

Welche Poliermaschine für Anfänger?

Eine Frage, die mir häufig gestellt wurde, ist, welche Poliermaschine ein Anfänger kaufen sollte. Diese Frage kann man anhand einiger Kriterien einfach beantworten. Der Interessent muss sich fragen, wie oft soll die Maschine zum Einsatz kommen. Denn das polieren mit einer Poliermaschine ist relativ einfach. Viel falsch machen kann man nicht, solange man einige Regeln beachtet. Beispielsweise die gründliche Autowäsche um Schmutz zu entfernen, der ansonsten den Lack zerkratzen kann. Für Anfänger sind daher aus dem Poliermaschinen Test Kaufratgeber eigentlich alle Geräte zu empfehlen, solange man weiß für was man sie gebraucht. Speziell kann man aber darauf achten, dass die Handhabung einfach ist, also das Zubehör wie der Poliermaschinenteller schnell und ohne große Vorkenntnisse und Werkzeug angebracht werden kann.

Denken Sie beim Verschönern Ihres Autos übrigens nicht nur an das Autoblech, denn auch die Reifen können durch wenige Tricks ein echter Blickfang werden. Ein preisgünstiger Tipp dafür sind Felgendeckel. Die meisten großen Autohersteller wie Mercedes, BMW oder Audi bieten eigene Modelle an, die in der Regel deutlich mehr hermachen als die standardmäßig montierten Felgendeckel.

Bootspflege mit der Poliermaschine:

Neben dem wohl naheliegendsten Einsatzort einer Poliermaschine, dem Autolack, finden sich aber noch viele andere Verwendungszwecke. Neben anderen Straßengefährten wie Motorrad, Quad oder Oldtimer, kann man mit einer Poliermaschine auch problemlos Bootslack pflegen. Grundsätzlich kann man so gut wie jeden Lack mit einer Poliermaschine aufpolieren, solange die Stellen, die poliert werden sollen nicht zu klein und sperrig sind. Für die Pflege eines Bootes empfiehlt sich eine der Profi Poliermaschinen, da man bei sehr großen Oberflächen auf Dauer mit einer kleinen schwachen Poliermaschine nicht glücklich wird.


Nachdem klar ist welche Poliermaschine aus dem Test Ratgeber nun die Richtige ist, gibt es noch einiges an Zubehör, das man gebrauchen kann. Zum einen finden Sie in unserem Autopolitur Vergleich einen detaillierten Kaufratgeber über Autopolituren, daneben haben wir noch eine präzise Anleitung verfasst, wie man ein Auto ideal poliert. Darin erfahren Sie zudem, welche Poliermaschinen Pads wann und wie verwendet werden sollten und welche man brauchen kann.

GTÜ – Poliermaschinen Test 2014:

Die Gesellschaft für Technische Überwachung – GTÜ testete 2014 10 Poliermaschinen und vergab Bewertungen von “sehr empfehlenswert” bis hin zu “nicht empfehlenswert”. Unter den getesteten Poliermaschinen ihres Poliermaschinen Tests finden sich sowohl Geräte für geringe 20 Euro, aber auch sehr teure Geräte, für über 400 Euro. Zusammen mit den Geräten im Poliermaschinen Test wurde die Sonax Xtreme Maschinenpolitur Hybrid NPT Autopolitur verwendet.

Poliermaschinen Test Vorgehensweise:

Die Bewertung der einzelnen Maschinen im Poliermaschinen Test der GTÜ wurde anhand einzelner Testkriterien vorgenommen. So wurden Ausstattung, Anwendung, Wirkung und Kosten genauer untersucht und noch einmal in einzelne Unterkriterien aufgeteilt.

GTÜ Poliermaschinen Testsieger:

Flex PE 14-2

Die Flex PE 14-2 ist eine rotations Poliermaschine und konnte im GTÜ Poliermaschinen Test sehr gut abschneiden. Mit 1400 Watt hat die Maschine eine sehr starke Leistung. Trotzdem ist die Handhabung nicht sonderlich schwierig, da mit circa 2,8 Kilogramm das Gerät nicht schwer ist.

Preis prüfen auf *Details

Bestenliste:

1. Flex PE 14-2

2. Kunzer 7 PM 03

3. Makita 9227CB

4. Kraus Superpolish P7

5. Einhell BT-PO 1100/1 E

6. Skil 9955

Wer ist die GTÜ?

Die GTÜ ist eine Überprüfungsorganisation gemäß VIIIb der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung, die mit rund 2500 Prüfingenieuren und Sachverständigen zusammenarbeitet. Damit ist sie eine der größten Organisationen Deutschlands, neben den sehr bekannten TÜV Nord und TÜV Süd.


Den vollständigen Test finden sie auf dem Internetauftritt der GTÜ: http://www.gtue.de. Darin können sie die genauen Einzelbewertungen einsehen, die letzten Endes zu der Bewertung führt, die veröffentlicht wurde.


Testkriterien in Poliermaschinen Tests:

information-1481584_1280Um ihnen einen guten Vergleich zwischen den einzelnen Produkten zu geben, haben wir einige Testkriterien zusammengefasst, die sie auf allen Produktdetailseiten wiederfinden und die ideal für einen Poliermaschinen Test wären. Damit können sie objektiv vergleichen, welche Poliermaschine in Tests am besten abschneiden würde und welche genau ihren Ansprüchen genügt. Ebenso empfehlen wir vor dem Poliermaschinen Kauf all diese Punkte genauestens zu überprüfen, damit sie am Ende das beste für ihr Geld bekommen und nicht auf billig Schrott aufsitzen.

1. Leistung/Kraft:

Für Poliermaschinen ist besonders die Leistung die sie auf den Teller, somit auf das Blech übertragen können wichtig. Einige billig Maschinen in Poliermaschinen Tesst scheitern beispielsweise bei zuviel Druck auf dem Gerät.

2. Gewicht:

Speziell für die Verwendung an schlecht erreichbaren Stellen, wie mitten auf der Motorhaube eines großen Autos oder dem Autodach, ist ein geringes Gewicht von Vorteil. Schließlich sollte man das Gerät stets in Bewegung halten, um Lackverbrennungen oder andere Beschädigungen an der Oberfläche zu verhindern.

3. Lautstärke:

Insbesondere in Extremfällen wird in Poliermaschinen Tests für eine zu laute Lautstärke eine schlechte Bewertung gegeben. Schließlich will man keine bleibenden Hörschäden, wenn man nach einigen Stunden Autopolitur fertig ist.

4. Gründlichkeit

Um nach der Politur ein sauberes Lackbild, ohne Schlieren oder sogenannte Hologramme (kreisliche Abdrücke auf dem Lack)  betrachten zu können, ist eine gewisse Ausgeglichenheit Voraussetzung.

5. Ausstattung:

Nicht zuletzt kann ein Gerät durch Zubehör und praktische Features überzeugen. Solange das Zubehör nicht das Gerät in den Hintergrund stellt, ist dies sehr positiv anzurechnen.

6. Handhabung:

Unter Handhabung wurde in Poliermaschinen Tests wert darauf gelegt, dass auch Anfänger das Gerät bedienen können. Wenn man beispielsweise zur Entfernung Spezialwerkzeug benötigt, was nicht beigelegt war ist dies schlecht. Zudem können Features wie Drehzahlregulierung, solange sie

7. Preis-Leistungs-Verhältnis:

Letzten Endes dreht sich alles um den Preis. Für genügend Geld kann man die besten Geräte bekommen, doch will man schließlich möglichst wenig ausgeben und trotzdem eine gute Leistung erwarten dürfen. Anhand dieser Kategorie können auch Geräte mit Schwächen ihr Potential zeigen.

Unser Poliermaschinen Empfehlung:

Kunzer 7PM03

Die Kunzer 7PM03 ist eine mittelpreisige Poliermaschine, die trotzdem nicht zu unterschätzen ist. Die Kunzer 7PM03 ist die ideale Lösung für Heimwerker und Normalverbraucher. Einige Mängel, wie ein hohes Gewicht und wenig mitgeliefertes Zubehör, können trotz Allem nichts am Titel des Preissiegers in unserem Poliermaschinen Vergleich ändern.

Preis prüfen auf *Details

Warum der Kunzer 7PM03 für den Privatgebrauch ideal ist:

Neben den knapp 15 Poliermaschinen in unserem Poliermaschinen Kaufratgeber konnte sich die Kunzer 7PM03 besonders gut platzieren. Geschuldet ist dies vor allem der guten Testergebnisse externer Poliermaschinen Tests, beispielsweise dem Poliermaschinen Test der GTÜ. Die Maschine bringt mit 1200 Watt genügend Leistung um saubere Ergebnisse sehen zu können. Daneben ist die Verwendung der Maschine sehr einfach, es gibt besonder auch für Anfänger keine Schwierigkeiten. Die Drehzahl Auswahl funktioniert wie sie soll, einzig die Lautstärke ist ein Problem. Da man aber mit Ohrschützern dieses Problem beheben kann, gibt es dafür kein Defizit.

Neben der eigentlichen Maschine ist nicht viel Zubehör beigelegt, was angesichts des billigen Preises ebenfalls kein allzu großes Problem ist. Der Punkt, der die Kunzer 7PM03 zur besten Maschine für zuhause macht, ist ihr Preis-Leistungs-Verhältnis. Keine andere Maschine kommt zu diesem Preis an die Leistung der Kunzer heran. Keine Frage teurere Markenprodukte, wie die Maschinen von Flex oder Bosch sind noch einmal ein anderes Level, da diese auch für den professionellen Gebrauch hergestellt werden, dafür muss man auch 3-Fach soviel bezahlen.

Zusammengefasst ist die Kunzer 7PM03 rotations Poliermaschine eine gute Lösung für alle Heimwerker oder Autoliebhaber, die ab und zu ihr Auto polieren möchten, aber nicht direkt große Summen bezahlen wollen. Auch für den seltenen Gebrauch, beispielsweise beim Autoverkauf, sollte man um die letzten Euros herauszuschlagen auf einen polierten Lack setzen. Überlegt man sich, wieviel mehr man verlangen kann, fällt auf, dass sich eine Poliermaschine für knapp über 100 Euro auf jeden Fall lohnt. Allemals kann das Poliermaschinen-Tests.de Team dieses Gerät als preisgünstige Lösung mehr als empfehlen.

DetailsKunzer 7PM03 auf Amazon ansehen*

Profi Poliermaschine:

Flex XC 3401

Die Flex XC 3401 ist eine Exzenter Poliermaschine im höheren Preissegment, aber steht für richtige Qualität. Das Gerät ist sehr einfach zu bedienen und liefert top Ergebnisse. Flex als Marke ist sehr bekannt und der gute Ruf der Marke spiegelt sich in dem Gerät wieder.

Preis prüfen auf *Details

Warum die Flex XC 3401 Anspruch auf den Profi-Titel hat:

Wir haben in unserem Poliermaschinen Test Kaufratgeber knapp 15 Maschinen vorgestellt. Doch bisher kam keine an die Leistung der Flex Poliermaschine heran. Das Gerät ist eine Exzenter Poliermaschine und man kann zwischen 3200 und 9600 Oszillationen pro Minute wählen. Das Gerät sieht zwar schwer aus, ist tatsächlich mit knapp 2,5 Kilogramm aber eine der leichtesten Maschinen auf dem Markt. Dadurch ist die Arbeit mit der Maschine noch einfacher, als Flex es sowieso schon macht.

Außerdem ist die Flex XC 3401 mit Mikroprozessor Elektronik ausgestattet, welche das Gerät “smart” machen. So schützt es sich beispielsweise selbst vor Überhitzung und bietet eine sanft Anlaufautomatik. Daran merkt man, dass auch bei Poliermaschinen die Flex Geräte ganz vorn mit dabei sind und dem Kunden beste Qualität nicht nur versprechen. Das einzige Problem ist der hohe Preis, der die Flex Poliermaschine nicht zum Sieger macht. Empfehlenswert ist das Gerät dennoch, da sie sich über die Jahre auszahlen wird. Schließlich kann man von einer Lebenszeit von mehr als 10 Jahren bei guten Markengeräten immer ausgehen. Für unseren Poliermaschinen Ratgeber können wir dieses Modell definitiv als Profi Poliermaschine anerkennen.

DetailsFlex XC 3401 auf Amazon ansehen*


Passend zur neuen Poliermaschine, können sie in unserem Autopolitur Vergleich eine Empfehlung der besten Polituren finden. Damit können sie direkt loslegen.

Um neben einem sauberen und glänzenden Auto auch eine saubere und ordentliche Einfahrt zu haben, empfehlen wir Ihnen Laubbläser. Hier finden Sie eine Seite rund um die besten Laubsauger auf dem Markt.

Poliermaschinen eigenen sich auch für die Politur von Zweirädern. Mit dem Motorradhelm Ratgeber finden Sie passend zum Zweirad, den richtigen Helm.

Neben Poliermaschinen sind auch Oberfräsen Werkzeuge, auf welche kein Heimwerker verzichten kann. Wir empfehlen unsere Partnerseite, auf der Sie das arbeiten mit der Oberfräse einfach lernen können. Zusätzlich zur Handwerksausrüstung schadet es auch nicht einen Druckluftnagler zu besitzen.